Praxis für Kieferorthopädie

Kleekamp 12    22339 Hamburg    (040) 59 07 60

Antischnarchgeräte

Schnarchen ist mehr als nur eine unangenehme Eigenart! Teilweise belächelt, teilweise schamhaft verschwiegen, gilt Schnarchen heutzutage immer noch bloß als unangenehme Eigenart. Doch medizinisch betrachtet ist Schnarchen nicht nur eine Lärmbelästigung des Partners, sondern ein ernst zu nehmendes Fehlverhalten des Körpers mit nicht zu vernachlässigenden Nebenwirkungen.

Das beim Schnarchen recht häufig anzutreffende Aussetzen der Atmung (Apnoe), führt durch die starken Schwankungen im Blutsauerstoff zu mangelnder Sauerstoffversorgung des Gehirns und damit zu zentral gesteuerten Weckreaktionen. Das zur Regeneration notwendige 'Tiefschlafstadium' wird nicht oder zumindest nicht lange genug erreicht.

Direkte Zusammenhänge zwischen schlafbezogenen Atemstörungen und Schädigungen am Herz- Kreislaufsystem (z.B. erhöhte Herzinfarktrate) sind wissenschaftlich belegt. Wichtigste Zeichen krankmachenden Schnarchens sind: Tagesmüdigkeit und Einschlafneigung, unregelmäßiges lautes Schnarchen unruhiger Schlaf, Potenzstörungen, depressive Verstimmungen. Das Schnarchen wird u.a. durch Alkohol, Schlaf-und Beruhigungsmittel aber auch opulentes Essen am Abend und eine eingeschränkte Nasenatmung stark begünstigt. Ganz allgemein nimmt das Schnarchen im Alter zu, weil die Halsmuskelspannung nachlässt.

Was hilft?

Bisher wurden bei der Behandlung des Schnarchens in erster Linie Beatmungsgeräte eingesetzt oder umfangreiche Operationen im Kiefer- und Rachenbereich durchgeführt. Diese Maßnahmen sind allerdings mit großem Aufwand oder ebenfalls Risiken behaftet.

Einfacher und absolut risikolos hingegen ist das von uns verwendete kieferorthopädische Gerät, welches die Lage der Zunge und des Unterkiefers so beeinflusst, dass dass Schnarchverhalten deutlich verbessert wird. Es besteht aus 2 Schienen, die über seitliche Stege miteinander verbunden sind. Dieses wird nachts eingesetzt und hält den Unterkiefer nach vorne. So wird verhindert, dass die Zunge im Schlaf die Atemwege verlegt, es zu dem typischen Schnarchgeräusch kommt und der Patient Atemaussetzer erleidet. Der gezielte Einsatz von Anti-Schnarch-Geräten zeigt, dass selbst bei krankhaftem Schnarchen immer eine Verbesserung eintritt.



Kleekamp 12    22339 Hamburg    (040) 59 07 60